Über uns

Mission & Philosophie

Unser Auftrag ist es durch Dreidimensionalität für die Bildungs- und Wissenschaftswelt Ideen zu gestalten und neu zu kommunizieren.

Im Vordergrund unserer Arbeiten stehen Qualität, Engagement und Nachhaltigkeit in der Gestaltung aber auch soziale und gesellschaftliche Aspekte. So sollen die Ergebnisse unserer Projekte nicht nur einmalige besondere Darstellungen sein sondern vor allem auch Kommunikationsmittel und Inspirationsquellen welche mit seinen Akteuren zur Interaktion animieren.

Modell+Design verfolgt die Vision einer dauerhaften Implementierung als universitäre Lehre und auch das die Lehre nach unserem Vorbild in anderen Hochschulen eingeführt wird.

MODELL und DESIGN ist eine einzigartige akademische Einrichtung für den gestalterischen Modellbau in Deutschland. Sie ist die symbiotische Vernetzung von Lehre mit Forschungsaktivitäten einerseits und Praxisbezug andererseits, die neue und unkonventionelle Lösungen für komplexe Problemstellungen entstehen lässt.

Über das Modell werden Inhalte und Ergebnisse sowohl für Studierende und Wissenschaftler wie auch für nichtakademische Adressaten im wörtlichen Sinne „begreifbar“. Entwürfe, Ideen und Konzepte werden mittels dreidimensionaler Objekte fassbar, vermittelbar und darstellbar. Das dreidimensionale Objekt ist die taktile und damit im Entstehungsprozess und in der Wahrnehmung des Entstandenen die unmittelbar zugängliche Konkretisierung mit Eigenschaften, die der rein virtuell konstruierten Realität fehlen. Es vervollständigt den kommunikativen Zugriff auf die Wirklichkeit.

Das Modell ist als universelles Kommunikationsmittel interdisziplinär und per definitionem ein inklusives Mittel der Forschungs- und Wissenschaftskommunikation. Es bildet Brücken zwischen fachinternen und fachfremden Kooperationspartnern, zwischen Fachgebieten und Fakultäten und stellt eine zukunftsgewandte Darstellungsform in einer komplexen, globalisierten Welt dar.

Referenzen

„Gerade in einer Zeit, in der das Virtuelle eine immer stärkere Rolle spielt und die Meinung vorherrscht, alles sei mit CAD zu machen und per 3D- Drucker herstellbar, kann nicht genug Wert auf die handwerkliche Grundlage der Modellbautätigkeit gelegt werden, denn sie geht allem anderen voraus. Deshalb betone ich bei jeder Führung durch die Ausstellung Ihren herausragenden Beitrag, empfehle Sie weiter und hoffe das es in der Zukunft erneut zu einer so fruchtbaren und für beide Seiten gewinnbringenden Zusammenarbeit kommt.“

Dr. Dieter Scholz – Kurator, Neue Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin – über die Ausstellungsbeiträge von Modell+Design zur Ausstellung Rudolf Belling. Skulpturen und Architekturen, 08.04.2017 bis 17.09.2017, Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin

Ausstellungen und Ausstellungsbeiträge

  • Rudolf Belling – Skulpturen und Architekturen, Berlin 2017, Ausstellung von Rekonstruktionsmodellen der Avus Reifenreklame, der Moden Plastik B, des Tischbrunnens Villa Goldstein und der Olex Tankstelle
  • Denkmalschutz und Barrierefreiheit, Dauerausstellung im Alten Stadthaus Berlin seit 2016, weitere Ausstellungen: TU Berlin IfA 2016, Ernst-Reuter Haus Berlin 2016, Landesmuseum für Vorgeschichte Halle 2017, Abgeordnetenhaus Berlin 2017, Abtei Neumünster Stadt Luxemburg während der Tage des offenen Denkmals 2016
  • Gestaltung für Alle, im Paul-Löbe-Haus – Deutscher Bundestag, Berlin Oktober 2012
  • Close your eyes and see, Berlinpräsentation auf der EXPO 2010 in Shanghai
  • Jenseits des Horizonts – Raum und Wissen in den Kulturen der alten Welt – Wissenschaftliche Modelle des Nilometer in Elefantine, eines römischen Himmelsglobus und eines babylonischen Rollsiegels für den Exzellenzcluster TOPOI im Pergamonmuseum, Berlin 2012
  • Taktile Modelle vom Reichstagsgebäude und seiner Umgebung, Dauerausstellung auf der Plenarsaalebene des Deutschen Bundestages in Berlin, seit 2007
  • Taktiles Modell des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS), Foyer des BMAS in Berlin-Mitte, seit 2013
  • “Berlin begreifbar für Alle”, Dauerausstellung Am Köllnischen Park in Berlin-Mitte, seit 2013
  • Didaktisches Anschauungsmodell des Alten Museums Berlin – 1) Karl Friedrich Schinkel. Geschichte und Poesie”, 07.09.2012 – 06.01.2013, Kulturforum am Potsdamer Platz, 2) “Karl Friedrich Schinkel. Architekt – Maler – Designer” 01.02.2013-12.06.2013, Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung München 3) “Die Brüder Humboldt”, Mai 2014, Musée de l’Observatoire Paris
  • “Farbefroh! – Die Werkstatt für Wandmalerei am Bauhaus.”, Ausstellung zwölf Farbraumodellen,
  • Bauhaus-Archiv Museum für Gestaltung, Berlin 2004
  • “MODELLarchitekturDESIGN”, Altonaer Museum, Hamburg 2006
  • “Präsentation der Lehre Modell+Design”, KaDeWe, Berlin 2002

Unsere Projekte

Auszeichnungen

Die Projekte von Modell und Design wurden in den letzten Jahren mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen geehrt.

2017 European Union Price for Cultural Heritage – Europa Nostra Award – Turku Finnland
für das Projekt “Denkmalschutz und Barrierefreiheit”

2016 Sonderpreis Weg mit den Barrieren der VdK Berlin/Brandenburg
für das Projekt “Close your eyes and see”

2015 International Association of Universal Design Award – Japan
Gold Award für das Projekt „Sprechendes Stadtmodell“ in der Kategorie “Public Space”

2014 International Design for All Foundation Awards
Die Ausstellung “Close your eyes and see” wurde als “Good Practice” in der Kategorie “Products, services and environments already in use” ausgezeichnet.

2013 International Design for All Foundation Award
Zweifacher Gewinner 1. Preis für die Projekte “Sprechendes Stadtmodell” und “Taktiler Kuppelrundgang” während der Design Biennale in St. Étienne

2013 Access City Awards
Auszeichnung “Barrierefreie Stadt” Berlin unter anderem für das Projekt “Sprechendes Stadtmodell Berlin”

2011 Eurocities Award
für das innovative Projekt der Stadt Berlin – “Das Taktile Stadtmodell Berlin”

Veröffentlichungen (Auswahl)

Berlin – Design for All – Practice Examples
Herausgeber: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
Deutsch / Englisch

„Denkmalschutz & Barrierfreiheit“
Leitfaden und Projektdokumentation zum Ausstellungsprojekt
Herausgeber: Landesdenkmalamt Berlin
Deutsch / Englisch

Dokumentation „Menschen mit Behinderungen im Deutschen Bundestag”
Artikel: Das Fach Modell+Design an der Technischen Universität Berlin

Berlin – Design for all – Öffentlich zugängliche Gebäude
Planungshilfen für Architekten und Stadtplaner
Deutsch / Englisch

Berlin – Design for all – Öffentlicher Freiraum Berlin
Planungshilfen für Architekten und Stadtplaner
Deutsch / Englisch /Russisch

Das Buch „ModellarchitekturDesign“
Die Lehre vom Architekturmodellbau
Autor Burkhard Lüdtke, 1ART Verlag

Expertise

Modell+Design nimmt regelmäßig an Kongressen, Tagungen, Messen, Podiumsdikussionen und Workshops in den Bereichen Architektur und Design teil, um sich mit anderen Experten auszutauschen.

Nachfolgend ist eine Auswahl wichtiger Ereignisse aufgeführt.

Congress EU Prize for Cultural Heritage / Europa Nostra Awards 2018 Brüssel Belgien
Teilnahme am Kongress

Workshops ETH Zürich 2017/2018
In Kooperationen mit dem dem RapLab der ETH Zürich wurden in verschieden experimentelle Workshops in Berlin und Zürich zu den Tehmen Modell und Gestaltung durchgeführt. Die Lehre konnte dort nach dem Berliner Vorbild eingeführt werden.

Congress EU Prize for Cultural Heritage / Europa Nostra Awards 2017 Turku Finnland
Vorstellung der Lehre Modell+Design und des Projektes “Barrierefreiheit und Denkmalschutz”

Barrierefreie Stadtplanung Berlin – Moskau, Berlin 2014
Vorstellung der Lehre Modell+Design und der Seminarergebnisse “Barrierefreiheit und Denkmalschutz” während des Seminars “Barrierefreie Stadtplanung” Moskau – Berlin. Das Department für den sozialen Schutz der Bevölkerung der Stadtregierung Moskau führte in diesem Jahr gemeinsam mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt die 7. Studienreise nach Berlin zum Thema “Barrierefreie Stadtplanung” durch.

Konferenz und Messe, Moskau 2014
Einladung zu Präsentation, Workshop und Preisverleihung des ersten Russland-weiten Universitätswettbewerbs zum Thema Universal Design. Vortrag und Workshop am Moscow Architectural Institute. 2.-5. September 2014
Sensibilisierung der Sinne: “Im spielerischen Wettbewerb von Tasten, Riechen und Hören.”

Konferenz Design for All, Barcelona & Madrid 2013
Weiterbildungsreise und Konferenz mit Repräsentanten des DBSV und ABSV, der TU Berlin und der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt in Bezug auf Architektur, Ausstellungsgestaltung und Präsentationstechniken in den Bereichen Museen/Galerien und kulturellen Einrichtungen im europäischen Austausch zwischen Deutschland und Spanien. Durchgeführt wurden Besuche verschiedener musealer und kultureller Einrichtungen, Arbeitstreffen mit Austausch und Diskussionen über Design for All mit Repräsentanten der Design for All Foundation und dem Municipal Institute of People with Disabilities.

Barrierefreie Stadtplanung Berlin – Moskau, Berlin 2012
Vortrag im Rittersaal des Roten Rathauses im Oktober 2012 – Vorstellung der Lehre des Fachs Modell+Design und Projekten im Bereich des Design for All

Internationale Konferenz: Gleiche Rechte für Alle, Moskau 2011
Vorstellung der Lehre des Fachs Modell+Design und Projekten im Bereich des Design for All

Barrierefreie Stadtplanung Berlin – Moskau, in Moskau 2011
Seminar im Dezember 2011, Vorstellung der Lehre des Fachs Modell+Design und Projekten im Bereich des Design for All, Besichtigung mehrerer baulicher Anlagen die im Sinne des Design for All umgestaltet werden sollen, als Mitglieder einer Expertendelegation

Barrierefreie Stadtplanung Berlin – Moskau, Berlin 2011
Vorstellung der Lehre des Fachs Modell+Design und Projekten im Bereich des Design for All während des Seminars im Roten Rathaus

Partner

International

Modell+Design hat in der Vergangenheit an zahlreichen internationalen Konferenzen und Weiterbildungsseminaren zum Thema Design for All teilgenommen. Es bestehen Beziehungen zu Institutionen in Luxemburg, Belgien, Russland, Japan und Spanien die sich mit dem Thema Design for All auseinandersetzen.

  • International Association for Universal Design, Japan
  • RapLab ETH Zürich, Schweiz
  • Service des sites et monuments nationaux, Luxembourg
  • Design for All Foundation, Barcelona, Spanien
  • National Charitable Foundation „Barrier Free City“, Moskau
  • Lycée Josy Barthel Mamer, Luxemburg
  • Institut für Architektur Hochschule Luzern, Schweiz

National

  • Deutscher Bundestag
  • Bundesministerium für Arbeit und Soziales
  • Senatsverwaltung Berlin
  • Landesdenkmalamt Berlin
  • Abgeordnetenhaus Berlin
  • Staatliche Museen Preußischer Kulturbesitz
  • Freunde der Nationalgalerie e. V.
  • Bundeskunsthalle Bonn
  • Deutsches Archäologisches Institut
  • Sozialverband VdK Berlin Brandenburg
  • Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband e.V.
  • Blinden u. Sehbehindertenverein Berlin
  • Volkswagen
  • Detamed
  • Hugo Boss
  • 3yourmind

TU-intern

  • Institute der Fakultät VI
  • Abt. für Gebäude- und Dienstemanagement
  • Stabsstelle für Presse und Öffentlichkeitsarbeit
  • Präsidium